Lenkergefäßmeridian



B = Parasympathikus-Meridian (Lenkergefäß): Körperakupunktur Lg 1 - Lg 27, bei der Handakupunktur B 1 - B 27

Hier werde dargestellt die einzelnen Akupunkturpunkte mit den dazugehörigen Meridianverlauf, die Indikation und verschiede Kombinationen von Behandlungsmethoden 
Verlauf des Lenkergefäßes:                                                                                              

Das Lenkergefäß entspringt in der Beckenhöhle (1) wobei ein innerer Ast von hier zur Niere aufsteigt (2), ein anderer innerer Ast führt nach unten und tritt am Damm (3) an die Oberfläche. Von hier aus läuft er  über die Spitze des Steißbeins, entlang der Mitte der Wirbelsäule (4) hinauf zum Kopf (5) und tritt in das Gehirn (6) ein. Der Hauptast führt über den Scheitel des Kopfes, Stirn (7) und Nase und endet im oberen Zahnfleisch (8). Innere Meridianlinien (strichliert) gelten für die linke und rechte Körperhälfte. In der Grafik nur die linke Seite dargestellt.

Korresp. Handmeridian B = PARASYMPATHIKUS

Körpermeridian Lg = LENKERGEFÄSS

Punkte
HAND
korrespondierendes KÖRPERTEIL Punkte
KÖRPER
INDIKATION bei
B  1 unter dem Steißbein Lg  1 Bewusstlosigkeit, Krämpfe in den Extremitäten, Rücken- und Kopfschmerzen, Hämorrhoiden
B  2 Steißbein   Hämorrhoiden, Wirbelsäulebeschwerden, Schlaganfall Gebärmuttererkrankung
B  3 zwischen Kreuzdarmbeingelenk S3 und S4 Lg  2 Blasenprobleme, Störung des Sexualorgans, neuralgische Schmerzen in Kopf und Rücken, rheumatische Beschwerden im Kreuzdarmbeingelenk
B  4 zwischen Kreuzdarmbeingelenk S1 und S2   Dünndarmprobleme, Gebärmutter- und Nierenbeschwerden, Rheumatismus, Störungen beim Harnlassen
B  5 zwischen Lendenwirbelsäule  L4 und L5 Lg  3 Dickdarmerkrankungen, Rückenschmerzen
B  6 zwischen Lendenwirbelsäule L3 und L4   Unterbauchbeschwerden, Rückenschmerzen
B  7 zwischen Lendenwirbelsäule L2 und L3 Lg  4 Nierenerkrankungen, schwache Sexualenergie, Taillen- und Nabelschmerzen
B  8  zwischen Lendenwirbelsäule L1 und L2 Lg  5 Störungen beim Harnlassen sowie der Darmfunktion, Asthma
B  9 zwischen Brustwirbelsäule Th12 und L1   Erkrankungen der Verdauungsorgane, siehe A 12
B 10 zwischen Brustwirbelsäule Th11 und Th12 Lg  6  Heißhunger, Pankreatitis, Diabetes, Nervenschmerzen, Rückenschmerzen
B 11 zwischen Brustwirbelsäule Th10 und Th11 Lg  7 Gallenblasenerkrankungen, Taillen-, Bau- und Nervenschmerzen, Migräne, Anämie, Schlaflosigkeit, Schmerzen im Kreuzbein
B 12 zwischen Brustwirbelsäule Th9 und Th10 Lg  8 Lebererkrankungen, Schlaflosigkeit, Sehstörungen bzw. Augenerkrankungen, Verdauungsstörungen, Gebärmuttererkrankungen, Rückenschmerzen, Schwindel
B 13  zwischen Brustwirbelsäule Th8 und Th9   Entzündungen im Brustkorbbereich inkl. Brustdrüsen, Milchmangel, Fieber
B 14 zwischen Brustwirbelsäule Th7 und Th8 Lg  9 Herzerkrankungen, Zwerchfell-, Lugen- und Rückenprobleme, Blutungen
B 15 zwischen Brustwirbelsäule Th6 und Th7   Epilepsie, Atemprobleme
B 16 zwischen Brustwirbelsäule Th5 und Th6 Lg 11 Herz- und Blutgefäßerkrankungen
B 17 zwischen Brustwirbelsäule Th3 und Th4 Lg 12 Erkrankungen des Atmungssystems, Müdigkeit, Hauterkrankungen, Verdauungsstörungen
B 18 zwischen Brustwirbelsäule Th1 und Th2 Lg 13 Lungenerkrankungen, Fieber, Geisteskrankheiten, Lähmungs- und Kältekrankheiten
B 19 zwischen Halswirbelsäule C7 und Th1 Lg 14 wichtiger Punkt bei allen Erkrankungen, Extremitätenkrämpfe, Erkrankungen des Gesichts, des Herzens, der Verdauungsorgane, des Atmungssystems, des Rückens und der Nase
B 20 zwischen Halswirbelsäule C6 und C7   assistiert B 19
B 21 zwischen Halswirbelsäule C5 und C6   Nackenschmerzen, Muskelschmerzen, Rheumatismus
B 22 zwischen Halswirbelsäule C4 und C5   wie oben
B 23  zwischen Halswirbelsäule C3 und C4 Lg 15 Nackenmuskelschmerzen, Geisteskrankheiten, Nasen- und Augenerkrankungen, Nervosität, Nervenschwäche, Assistent von B 24
B 24 zwischen Halswirbelsäule C2 und C3 Lg 16 Hauptpunkt der Körperrückseite, bei allen Lähmungen, Rücken- und Kopfschmerzen, Geisteskrankheiten, Schlaganfall, Gesichtserkrankungen, Rheumatismus, Extremitätenkrämpfe, Schulterblattbeschwerden, Herzerkrankungen, Kehlkopfentzündung, Epilepsie

Achtung bei zu langer Akupunktur = Schwindel !
B 25 zwischen Halswirbelsäule C1 und C2 Lg 17 assistiert B 24, occip. Kopfschmerzen, Verkühlungen, Geisteskrankheiten, Kehlkopfentzündung
B 26 Schädelbasis Lg 18 Heiserkeit, Kehlkopfentzündung, sonst wie oben
B 27 Hinterkopf Lg 19 Schock, Kehlkopfbeschwerden, occip. Kopfschmerzen, Halbseitenlähmung, Bewusstlosigkeit, Schmerzen in der Kopfmitte

w e i t e r zum nächsten Meridian !

z u r ü c k  zum Start der Meridianlehre !


Sie sind derBesucherzaehler Besucher.

Copyright © 2002 Gerhard Paul Penka, alle Rechte vorbehalten., siehe IMPRESSUM.