Gallenblasenmeridian



M = Gallenblasen-Meridian: Körperakupunktur G 1 - G 44, bei der Handakupunktur M 1 - M 39 

Hier werde dargestellt die einzelnen Akupunkturpunkte mit den dazugehörigen Meridianverlauf, die Indikation und verschiede Kombinationen von Behandlungsmethoden 
Verlauf des Gallenblasenmeridians:                                                                                     


Der Gallenblasenmeridian entspringt mit zwei Ästen am äußeren Augenwinkel (1). Der eine Ast läuft auf der Oberfläche in Zick-Zack über die Seite des Kopfes und biegt hinter dem Ohr (2) zum Scheitelpunkt der Schulter ab. Von dort läuft er vor der Achsel (3) weiter nach unten, an den unteren Rippen entlag (4) zur Hüftgegend. Der zweite Ast durchquert im Inneren des Körpers die Wange (5), läuft über den Hals (6) und Brust (7) nach unten zur Leber und dem zugehörigen Organ, der Gallenblase (8). Er tritt auf der unteren Seite des Bauches an die Oberfläche, wo er sich in der Hüftgegend (9) mit dem anderen Ast vereint. Der Meridian läuft dann über die äußere Seite des Oberschenkels (10), des Knies und des Unterschenkels (11), vorne am äußeren Knöchel vorbei, über den Rist (12) und endet auf der äußeren Seite der Spitze der vierten Zehe. Auf dem Rist zweigt ein kleiner Ast ab, der quer über den Fuß (13) zur großen Zehe läuft und sich dort mit dem Leber-Meridian verbindet. Körpermeridian ist hier nur rechts dargestellt, linke Seite ist spiegelverkehrt darzustellen.

Punkte
HAND

korrespondierendes KÖRPERTEIL

Punkte
KÖRPER

INDIKATION bei

M  1 Stirn oberhalb der Augen G  14 Augenschmerzen und Stirnkopfschmerzen, Bewusstlosigkeit, Geistes- und Gemütskrankheiten, Schlaflosigkeit
M  2 seitliche Stirn G  4 Trigeminusneuralgie, Geisteskrankheiten, Hinterkopfschmerz, Migräne
M  3 hinter und oberhalb des Ohres G  9 Ohrenerkrankungen, Hinterkopfschmerzen, Nervenschmerzen, Migräne, Zahnschmerzen, Geisteskrankendheiten
M  4 hinter dem Ohr G  12 Migräne, Ohrenschmerzen, Neuralgie, Gallensteinbeschwerden, Geisteskrankheiten, Bewusstlosigkeit, Extremitätenkrämpfe
M  5 unterhalb des Schädels, Querfortsatz des 1. und 2. Halswirbels G  20 Erster entdeckter Handakupunkturpunkt (entdeckt vom Gründer der Handakupunktur Dr. Yoo) Migräne, Ohrenerkrankungen, Schlaganfall, Nervenschmerzen, Hinterkopfschmerzen, Extremitätenkrämpfe, Bewusstlosigkeit, Gallensteinbeschwerden, Gesichtlähmung
M  6 wie oben   nahezu wie oben, Neuralgie, Zahnschmerzen, Nervenerkrankungen
M  7 seitlicher Nacken   Schlaganfall, Rheumatismus, Nackensteifheit, Nervenschmerzen
M  8 wie oben   wie oben
M  9 unterer, seitlicher Nacken   Nackensteifheit, Spezialpunkt bei Schulterschmerzen, Rheumatismus
M  10 Nacken-Schulterübergang   Nacken-Schulterblattschmerzen, die durch Wind, Zugluft, Kälte oder Nervosität ausgelöst werden, Rheumatismus, reduzierte Beweglichkeit der Arme u. Beine, Verdauungsprobleme, assistiert B 19
M  11 Schultermitte G  21 Schulterschmerzen und Schulterblattschmerzen, Brustdrüsenerkrankungen, Rheumatismus, reduzierte Beweglichkeit der Arme und Beine, Halbseitenlähmung
M  12 Außenrand des Schulterblattes   wie oben, Brustkorbschmerzen
M  13 wie oben   wie oben, besonders bei Flankenschmerzen
M  14 wie oben   Kopfschmerzen und Schulterblattschmerzen, Rachenentzündung, Brustkorbschmerzen, Lymphomatose
M  15 Flanke   Brustkorb- und Flankenschmerzen, Brustdrüsenentzündung, Schulterblattschmerzen, Wirbelsäulebeschwerden
M  16 wie oben G  25 wie oben, Verdauungsstörungen
M  17 zwischen Flanke und Hüfte, seitlich G  26 Rücken- und Beinschmerzen (Ischias), Blasen- und Thoraxerkrankungen, Dickdarmentzündung, Erkrankungen der Sexualorgane
M  18 seitlich der Hüfte G  27 Kniegelenksschmerzen, Kniegelenksrheumatismus, Rückenschmerzen, Kopf- und Schulterblattschmerzen, Augen- und Darmerkrankungen
M  19 wie oben   Nervenschwäche, Müdigkeit, Flankenschmerzen, Erkrankungen des Kreuz- und Steißbeins, Kopfschmerzen, Schwindel, Gallensteinbeschwerden
M  20 wie oben   wie oben, speziell zu Stimulation des Energieflusses
M  21 wie oben G  30 wie oben, speziell bei Scherzen im seitlichen Unterbauch
M  22 wie oben   Fieber und Erregung, Unterbauchschmerzen, Erkältung mit Husten, Knierheumatismus, Lymphknotenschwellung, Atemnot, Rückensteifheit beim Vorbeugen
M  23 Oberschenkel außen   Schmerzen im Nerbus femoralis, Lähmung, Kopfschmerzen, Extremitätenkrämpfe, Schlaganfall, Gelenksschmerzen
M  24 Mitte der Oberschenkel-Außenseite G  31 wie oben, Rheumatismus und Schlaganfall
M  25 unterer äußerer Oberschenkel G  32 Schulterblattschmerzen, Augenerkrankungen, Migräne, Rücken- und Darmbeinschmerzen, Schlaganfall, Knierheumatismus, Gallensteinbeschwerden, Muskelerkrankungen
M  26 Außenseite des Knies G  33 Taillen- und Darmbeinschmerzen, Schlaganfall, wie oben
M  27 Unterschenkel-Außenseite, unterhalb des Knies G  34 wie oben, bei Gallenblasen-Überschuss
M  28 Mitte der Unterschenkel-Außenseite G  35 Rheumatismus, Rückenschmerzen und Knöchelschmerzen, Knierheumatismus, Schlaganfall
M  29 Unterschenkel-Außenseite, oberhalb des Knöchels   wie oben, Knöchelschmerzen
M  30 äußerer Knöchel  G  40  Gallenblasenerkrankungen, Knöchelschmerzen, Rheumatismus, Schlaganfall, Ursprungspunkt der Gallenblasenenergie
  31 Zwischen 4 und 5 Mittelfußknochen G  41 Zur Tonifikation der Gallenblase, Rücken-, Knöchel- und Schulterblattschmerzen, Rheumatismus 
M  32 Ende der 5. Zehe G  44 Bewusstlosigkeit (Blutentfernung), Herzerkrankungen, unregelmäßiger Pulsschlag, Gelbsucht, Gallenblasenentzündung

w e i t e r zum nächsten Meridian!

z u r ü c k zum Start der Meridianlehre!


Sie sind derBesucherzaehler Besucher.

Copyright © 2002 Gerhard Paul Penka, alle Rechte vorbehalten, siehe IMPRESSUM.