Lungenmeridian



C = Lungen-Meridian: Körperakupunktur Lu 1 - Lu 11,  bei der Handakupunktur C 1 - C 13

Hier werde dargestellt die einzelnen Akupunkturpunkte mit den dazugehörigen Meridianverlauf, die Indikation und verschiede Kombinationen von Behandlungsmethoden 
Verlauf des Lungenmeridians:                                                                                           
                                  
Der Ursprung des Lungemeridian ist im mittleren Teil der Bauchhöhle (1) und läuft im Inneren nach unten, wo er auf den Dickdarm (2) trifft. Hier kehrt er um, führt nach oben durch das Zwerchfell (3) und tritt in das ihm zugehörenden Organ die Lunge (4) ein. Über die Kehle verlaufend tritt er unter den Schlüsselbein hindurch an die Körperoberfläche und läuft an der äußeren Vorderseite des Oberarmes (6) zur Ellenbogenfalte. Weiterverlaufend an der äußeren Vorderseite des Unterarmes (7) geht er über die Pulsader am Handgelenk hinweg und endet auf der äußeren Seite der Daumenspitze (8). Ein anderer Ast des Lungen-Meridian zweigt direkt über den Handgelenk ab und läuft gerade zur äußeren Seite des Zeigefingers (9), wo er auf den Dickdarm-Meridian trifft. Punkt 9 ist Links und Rechts und hier aus graphischen Gründen so dargestellt. Der Körper-Meridian ist auf der linken und rechten Seite gleichlaufend.

Korresp. Handmeridian C = LUNGE

Körpermeridian Lu = LUNGE

Punkte
HAND
korrespondierendes KÖRPERTEIL

Punkte
KÖRPER

INDIKATION bei
C 1 Schultergelenk Lu  1 Lungenerkrankungen, Asthma, Atemlosigkeit, Verdauungsstörungen, Hauterkrankungen, Störungen des Atmungssystems beim Harnlassen, Brustkorbschmerzen
C 2 Schulter bzw. Schulterblatt Lu  2 Lungen- und Atmungsprobleme, Brustkorb-, Rücken- und Schulterblattschmerzen
C 3 wie oben Lu  3 Atmungssystemerkrankung
C 4 wie oben Lu  4 wie oben
C 5 Ellbogengelenk Lu  5 Rücken- und Schulterblattschmerzen, Atmungsprobleme, Hämorrhoiden, Hautprobleme, zur Lungen-Sedierung
C 6 Außenseite des Radius Lu  6 assistiert C5, Hämorrhoiden, Rückenschmerzen, Neuralgie
C 7 wie oben Lu  7 Atmungsprobleme, Asthma, Schwindel, Nasenbluten, Husten, Anämie, Kopfschmerz, Verbindung zum A-Meridian
C 8 wie oben Lu  8 Punkt der berühmten 8 Punkte, Brust- und Rachenprobleme, Herz-, Mund-, Zahn- und Geisteskrankheiten, Störungen bei Harnlassen
C 9 Pulspunkt der Radialarterie Lu  9 Atmungsprobleme, Kreislaufstörungen, Lungen-Defizit, Blutgefäßprobleme, Milchmangel , Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Verstopfung, Durchfall, Dickdarmprobleme
C 10 1. Handgelenk   assistiert C9
C 11 wie oben Lu  10 Erkältung mit Fieber, Schwäche der Lungenenergie, Lungen-, Nasen- und Hauterkrankungen, Pneumonie
C 12 2. Daumengelenk   assistiert C11
C 13 Daumenende Lu  11 verdorbener Magen, Extremitätenkrämpfe, Rachenprobleme, Verkühlung, Lungenentzündung, Mandelentzündung, Epilepsie, Fraisen

w e i t e r zum nächsten Meridian !

z u r ü c k  zum Start der Meridianlehre !


Sie sind derBesucherzaehler Besucher.

Copyright © 2002 Gerhard Paul Penka, alle Rechte vorbehalten, siehe IMPRESSUM.